baader bank boerse muenchen haendlerraum

Börsenprofi Robert Halver: Wie wichtig ist Donald Trump für die Finanzmärkte?

Donald Trump will die US-Wirtschaft auf radikalen Wachstumskurs bringen. Mit umfangreichen Infrastrukturmaßnahmen von einer Billion US-Dollar über zehn Jahre soll die Reindustrialisierung Amerikas durchgeführt werden. Dramatische Investitionsbeihilfen für Private sollen die nötigen Anreize für die Modernisierung von Brücken, Autobahnen, (Flug-)Häfen, Schulen und Krankenhäusern schaffen. Gemeinsam mit einer umfassenden Deregulierung des Energie- und Finanzsektors sowie großen…

donald trump website screen

Robert Halver: Trump Jump – Make America great and Europe weak again?

Mit dem Trump Sieg sind immerhin Fakten geschaffen worden: Je mehr Zeit vergeht, desto mehr werden die Schwarz-Weiß-Betrachtungen weichen und die Grautöne überwiegen. Statt Emotion zwischen Euphorie und Untergangsstimmung wird immer mehr die Ratio die Oberhand gewinnen. Wahlkampf war gestern, Realpolitik ist morgen. Das Oberste Gericht der USA sollte als schweres Handicap für eine allzu…

Robert Halver Finanzmarktausblick: Internationale Geldpolitik im Zinspoker

Auf ihrer letzten Sitzung hat die Fed ihre Leitzinsen erneut unangetastet gelassen. Allerdings haben sich laut US-Notenbankpräsidentin Yellen die Argumente für baldige Zinsanhebungen verdichtet. Bedeutet: Die Fortsetzung des Einstiegs in den Ausstieg aus einer üppigen US-Geldpolitik oder auch nicht. Absurderweise hat die Fed jedoch mit erneut gesenkten US-Wachstumsprojektionen für 2016 (1,8 nach zuvor 2,0 Prozent)…

robert halver interview

Robert Halver Marktkommentar: DAX und Euros Stoxx 50 – Stresstest für die Bullen

Charttechnisch findet der DAX am mittelfristigen Abwärtstrend bei 10.355 Punkten eine erste Unterstützung. Darunter warten weitere Auffanglinien im Bereich zwischen 10.123 und 10.077, bei 10.008 und 9.820. Werden die Marken durchbrochen, folgen weitere Haltelinien bei 8.500 und 8.100. Sollte eine Erholung starten, warten die ersten Widerstände bei 10.540 und 10.635 Punkten. Darüber verläuft eine Barriere…

europa euro finanzen

Robert Halver Kapitalmarktanalyse: Geldpolitik als Killerargument

Die fundamentalen Argumente insbesondere für typischerweise export- und industrielastige deutsche Aktien halten sich in Grenzen. Unter normalen Bedingungen müssten Anleger dem Aktienmarkt gegenüber grundsätzlich skeptisch eingestellt sein. Ein Kommentar zur Geldpolitik von Robert Halver, Baader Bank. Anhaltend starke Aktienargumente kommen jedoch von der Geldpolitik. So zeichnet sich in der (sozial-)politisch angeschlagenen Eurozone eine Tendenz zur…

baader bank boerse muenchen haendlerraum

Robert Halver Kommentar zur aktuellen Finanzmarktlage und Anlegerstimmung

In den USA setzt sich im Rahmen der Berichtsaison für das II. Quartal 2016 der negative Gewinntrend von Corporate America zum fünften Quartal in Folge fort. UND: Die Brexit-Diskussion wird in Sommerurlaub gehen. Ein positives Gewinnwachstum in der Automobil- und Baubranche sowie bei Versorgern wird dabei von deutlichen Gewinnrückgängen im Energie-, Finanz- und Technologiesektor –…

Robert Halver im Gespräch

Robert Halver zum Thema Brexit: Aktuelle Marktlage und Anlegerstimmung

Nach der ersten Schock-Reaktion durch den Brexit lecken die Anleger ihre Wunden. Sie wagen einen zweiten Blick, der allerdings weniger dramatisch ausfällt. Grundsätzlich wird die Geldpolitik ein Überschwappen auf die Staatsanleihemärkte anderer EU-Länder und deren Banken verhindern. Gleichzeitig wird die US-Notenbank von weiteren Zinserhöhungen absehen. So preisen die Terminmärkte für Fed Funds Futures aktuell sogar…

robert halver portrait

Robert Halvers Marktkommentar: Deutsche Aktien fundamental noch mit Ladehemmungen

Die Finanzanalysten des ZEW stellen der deutschen Wirtschaft in puncto Konjunkturerwartungen nur ein wenig dynamisches Zeugnis aus. Immerhin sind die ifo Geschäftserwartungen zuletzt mit einem Indexwert von 101,6 das dritte Mal in Folge gestiegen und haben einen positiven Trend ausgebildet. Von früheren Hochständen sind die Geschäftserwartungen allerdings noch weit entfernt. Grundsätzlich sollte das Wirtschaftswachstum im…

europa euro finanzen

Baader Finanzmarktnews Robert Halver: Europa ist in keiner guten Verfassung

Ohne Zweifel ist Europa weder politisch noch wirtschaftlich in guter Verfassung. Doch ist der Kelch einer Abstufung Portugals auf Junk-Status durch die kanadische Rating-Agentur DBRS an den Finanzmärkten vorübergegangen. Das BBB(low)-Rating Portugals wurde bestätigt, so dass portugiesische Staatstitel weiterhin die Voraussetzungen für Anleiheaufkäufe seitens der EZB erfüllen. Sicherlich ist Griechenland völlig unfähig, seine Schulden zu…