ZDK Preisverleihung mit Claudia Kleinert

ZDK-Präsident Jürgen Karpinski überreichte die Awards für ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit gemeinsam mit Fuchs-Vertriebsleiter Dirk Nusselt und Wetter-Moderatorin Claudia Kleinert beim Galaabend der ZDK-Bundestagung am 15. September in Frankfurt.

Svenja Fricke, Obermeisterin der Kfz-Innung aus Osterode überzeugte mit der Aktion „Pimp my Car – Wir motzen auf!“. Sie ist Inhaberin vom Italia Autohaus Fricke in Herzberg (Niedersachsen), prägt seit 2006 die öffentliche Präsenz des Kfz-Gewerbes in Osterode am Harz. Im Zuge ihres jetzt prämierten Projektes haben Auszubildende einen alten VW Golf II in einen Sportwagen mit leistungsstarker Musikanlage und Sechs-Zylindermotor verwandelt.

Claudia Kleinert mit den Preisträgern

 

ZDK ProMotor Bild Blauer Kalligraph

(ZDK-Präsident Jürgen Karpinski (l.), Moderatorin Claudia Kleinert sowie Dirk Nusselt (Fuchs) (r.) gratulierten den Gewinnern des „Blauen Kalligraphen“ 2014: Svenja Fricke, Dietmar Clysters, Heidi Beier und Sandra Feit. (v.r.))

Svenja Fricke zeigt das handwerkliche Können der Kfz-Mechatroniker und wirbt dadurch gleichzeitig als Botschafterin für die Autoberufe. „Das verdient Gold,“ bestätigte Ckaudia Kleinert die Entscheidung der Jury, die aus Vertretern von ZDK, Fuchs Europe Schmierstoffe und dem Fachmagazin »kfz-betrieb« besteht.

Silber geht an Obermeister Dietmar Clysters. Mit dem jährlichen Messeauftritt auf dem Mannheimer Maimarkt präsentiert sich die Kfz-Innung Rhein-Neckar-Odenwald vor großem Publikum.

Dietmar Clysters vom Autohaus Clysters in Edingen-Neckarhausen (Baden-Württemberg) gewann bereits 2011 den Blauen Kalligraphen für sein Engagement als Autoexperte in Radio und TV.

Heidi Baier, Inhaberin des Autohauses Baier in Worms, verdiente sich den Sonderpreis für ihre Initiative „Wir können Auto – Meisterschild verbindet“. Die Pressesprecherin der Kfz-Innung Worms hat sich zum Ziel gesetzt, Innung und Meisterschild sowohl mit Maßnahmen der Inner Relations als auch der Medienarbeit stärker in die Öffentlichkeit zu bringen.

Info
Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) vertritt die berufsständischen Interessen der 38.500 Kfz-Meisterbetriebe auf nationaler Ebene. Die Mitgliedsbetriebe sind in 237 Innungen und 14 Landesverbänden auf der einen sowie in 37 Markenverbänden auf der anderen Seite organisiert.

Claudia Kleinert ist im Übrigen bekennende Oldtimer-Liebhaberin.

(Quelle: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V.)

(Foto: ProMotor)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare