Preis verdient und dennoch überrascht

„Sehr bewegt” zeigte sich der Europaabgeordnete Daniel Caspary (Weingarten, CDU) nach der Bekanntgabe:

„Nie hätte ich gedacht, dass die EU jemals mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet werden würde – für so viele Menschen ist das Erreichte längst nichts Besonderes mehr sondern scheinbar selbstverständlich. Doch die Aussöhnung in Westeuropa, die Stabilisierung der Demokratie in Südeuropa, die friedliche Wiedervereinigung Deutschlands und die Einbindung der ehemaligen kommunistischen Diktaturen in Zentral- und Osteuropa sind keine Selbstverständlichkeiten sondern das Werk vieler vorausschauender Menschen. Für diese ist der Preis eine verdiente Auszeichnung und für uns alle die Erinnerung und Verpflichtung, unser geeintes Europa Wert zu schätzen und weiter zu entwickeln.”, so Daniel Caspary.

Quellangaben: www.caspary.de | Artikelfoto: (c) Fabry | Fotolia

[gn_divider top=“0″]

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare