Fernstudium Quelle: istockcom svetikd

Der Wettbewerbsdruck war für Firmen nie so hoch wie heute, die Tendenz ist weiterhin steigend. Am Ende hängt das Image und die Leistung eines Unternehmens zum Großteil an seinen Mitarbeitern, weshalb immer mehr Stellenausschreibungen hohe (studierte) Qualifikationen und Kompetenzen verlangen. Jeder Einzelne ist für bessere berufliche Chancen fast gezwungen, entsprechende Weiterbildungen zu unternehmen.

 

Fernstudium ist eine beliebte Lösung

 

Wer also studieren möchte, muss sich nicht selten auf einen Umzug einstellen. Aus vielfältigen Gründen: Die nächste Universität liegt generell zu weit weg, bietet nicht den gewünschten Studiengang, ist zu teuer oder bietet keinen freien Platz mehr. Oder man möchte berufsbegleitend studieren. Zwar liegt der Gesamtprozentsatz des Studiums als Umzugsgrund nach einer Statista-Erhebung nur bei 13 Prozent und weit hinter anderen Gründen wie Partnerschaft, Immobilienkauf oder Beruf, aber doch sind es 13 Prozent, die viele Studierende nur per Kompromiss teilen, weil sie lieber in der Heimat bleiben würden. So wächst der Anteil an Fernstudium-Lösungen – nicht der Studierende kommt zum Studium, sondern andersherum.

Fernstudium Quelle: istockcom svetikd

Das Konzept setzt sich immer weiter durch, und so stellen sich immer mehr Hochschulen und Fachhochschulen von klein bis groß mit Fern-Studiengängen auf, etwa die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD-Fernstudium) oder weitere, teils auch die städtischen Hochschulen.

 

BWL und Co.: die beliebtesten Fernstudiengänge

 

Allgemein lässt sich sowohl bei Männern als auch bei Frauen auch weiterhin die klassische Betriebswirtschaftslehre nur schwer von Platz 1 der beliebtesten Studiengänge vertreiben. Und damit auch einer der beliebtesten Fernstudiengänge. Immerhin sollte das Personal heutzutage bestens mit finanziellen/managenden/marketingtechnischen Aspekten umgehen können, wie wir bereits berichteten. Weitere beliebte Studiengänge sind Informatik, Journalismus, Rechtswissenschaften oder Anglistik.

 

Passendes Fernstudium finden: richtige Herangehensweise

 

Das richtige Fernstudium zu finden und zu belegen, bedarf einiger Vorarbeit. Sowohl die Anbieter und Konditionen, aber genauso auch die Inhalte sollten genau geprüft und verglichen werden. Im Vorwege sollten Sie sich Fragen hinsichtlich z. B. des gewünschten Abschlusses (Bachelor oder Zertifikat?), Zweckes, Austauschs mit anderen Studierenden, der Thematik, Schwerpunkte, Kosten und Anteile an Präsenzveranstaltungen beantworten, um eine genaue Vorstellungen von den Anforderungen zu haben. Für die Suche und den Vergleich von Anbietern helfen verschiedene Internetportale und die Webseiten der Schulen selbst. Vergleichen Sie alle Details, erstellen Sie dafür eventuell eine Tabelle mit Gewichtungen einzelner Kriterien und rechnen Sie.

Fernstudium Quelle: istockcom humonia

Oder entscheiden Sie nach Bauchgefühl und Positiva/Negativa, insbesondere dann, wenn mehrere Anbieter aus den Anforderungen heraus auf einen insgesamt guten Schnitt kommen. Haben Sie Rückfragen, stellen Sie diese direkt. So sollte dem Fernstudium nichts im Wege stehen und Sie können die Qualifikationsanforderungen der Arbeitgeber später deutlich besser erfüllen. Eine genauere Aufstellung der Tipps finden Sie bei berufebilder.de.

Bild 1: © istock.com/svetikd
Bild 2: © istock.com/humonia

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare