schultz einrichtungen verpackung

Laut einer Studie (DKV, Techniker Krankenkasse) verbringt jeder Bundesbürger im Durchschnitt mindestens sieben Stunden pro Tag im Sitzen. Wie das TV-Magazin Fakt berichtet, können bei Berufstätigen sogar weit über neun Stunden zusammenkommen. Umso mehr kommt es auf die richtigen Büromöbel an.

Die Evolution hat uns sicherlich nicht auf zwei Beine gestellt, damit wie den größten Teil unseres Lebens im sitzen verbringen sollen. Es beginnt bereits am Morgen. Vom Frühstückstisch ab in Bus und Bahn oder in das Auto. Vor allem Berufspendler sitzen dann bereits unter Umständen mehr als ein bis zwei Stunden. Im Büro angekommen geht der Weg an den Arbeitsplatz. Und: Wir setzen uns in den Bürostuhl. Dann folgen am Tag Meetings – natürlich sitzend. Mittagspause? Das Essen wird natürlich im Sitzen eingenommen.

Prof. Gerhard Huber vom Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg im ARD Fakt TV-Bericht: 

Wer die ganze Woche sitzt und geht einmal die Woche ins Fitnessstudio, das hat relativ wenig Effekt, weil wir diese großen Sitzzeiten nicht kompensieren können.

 

Bequem ist IN – auch bei der Wahl der Büromöbel

 

statista arbeitsplatz bueros stoerfaktoren

 

Eigentlich sollte es für Unternehmen eine Selbstverständlichkeit sein, ihre Belegschaft mit modernen und ergonomisch hochwertigen Büromöbeln auszustatten. Dass Betriebseinrichtungen hohe Qualität mit sich bringen können, beweist der mittelständische Büromöbelhersteller Schultz aus Wiesbaden. Seit mehr als 100 Jahren fertigt das Unternehmen am Standort Deutschland.

Beispiel Bürostuhl. Wenn ein Bürostuhl ergonomisch richtig eingestellt ist, dann erhöht der Sitzkomfort auch die Leistungsfähigkeit der Belegschaft. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt ein paar notwendige Tipps:

  • Der Arbeitsstuhl muss stand- und kippsicher – auch bei größter Rückneigung der Rückenlehne – , mit min. 5 Rollen ausgestattet und gegen unbeabsichtigtes Wegrollen (z.B. durch gebremste Rollen) gesichert sein.
  • Der Bürostuhl darf keine scharfen Kanten aufweisen und soll über gepolsterte, atmungsaktive Sitz- und Rückenlehnen verfügen. Die Polsterung sollte fest aber dennoch komfortabel sein.
  • Die Höhe der Sitzfläche muss sich min. in einem Bereich von 42 bis 50 cm verstellen lassen.

 

schultz einrichtungen buerodrehstuhl

 


 

Hochwertige Büromöbel Schultz bietet beispielsweise mit dem abgebildeten Bürodrehstuhl ergo eine Symbiose aus gesundheitlich abgestimmten Normen und aus der Verwendung hochwertiger Materialen. Dieser Bürostuhl ist sogar für Personen bis zu einer Größe von 192 cm geeignet, da die Rückenlehne extra hoch verarbeitet wurde.

Service und Qualität Made in Germany – der traditionsreiche Büro Möbel Hersteller aus Deutschland gibt nachfolgend einen Einblick in die Produktion seiner Büroausstattungen.

 


 

Tipp - Gesunde Sitzposition am Büroarbeitsplatz

bundesanstalt arbeitsschutz buerostuhl ergonomieMan kann es nicht genug betonen. Ein ergonomisch einwandfreier Arbeitsplatz kommt aus der Einheit aller notwendigen Büromöbel und natürlich der richtigen Belichtung zustande.

In diesem Zusammenhang hat die Studie auch ergeben, dass Personen ihren Bürostuhl nicht richtig einstellen. Jeder kennt die Situation.

Insofern sollte sich jeder nicht nur mit den Highlights der Technik beschäftigen (Computer, Drucker oder Smartphones). Eine interessante Grafik bietet hier nochmals die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.

 

 

Ein individuell angepasster Bürostuhl soll die Wirbelsäule stützen, wechselnde Arbeitshaltungen ermöglichen und optimale Leistungsbereitschaft und -fähigkeit fördern. Im Online-Shop von Schultz Einrichtungen können Unternehmen die richtigen Büromöbel auswählen und bestellen – bequem vom Arbeitsplatz aus!

(Quellen: Schultz Einrichtungen / Statista / Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin / AOK / ARD Fakt)
Blog Marketing Blog-Marketing ad by JKS Media

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare