Business Promotion ©istock.com/Squaredpixels

Der Erfolg eines jeden Unternehmens steht und fällt mit der Außendarstellung. Ohne die richtige Promotion kann der gewünschte Bekanntheitsgrad nicht nach außen transportiert werden. Ein Unternehmensevent sorgt beispielsweise für passende Werbung. Durch einige kleine Ratschläge können so zahlreiche potenzielle Kunden angesprochen und der größte Umsatz eingespielt werden.

Ein Unternehmen wird jeden Tag vor die Herausforderung gestellt, neue Kunden anzuwerben und Bestandskunden zu halten. Eine Möglichkeit, positiv im Gespräch zu bleiben und so neue Kunden zu werben, besteht in der Organisation eines Events. Dieses erfordert genaue Planung und kann das Unternehmensimage langfristig verbessern. Um zahlreiche potenzielle Kunden zu erreichen, ist das Bewerben unerlässlich. Hierbei gilt es, einige wichtige Ratschläge zu beachten, um den größtmöglichen Erfolg des Events zu erreichen.

 

Fünf Tipps zur erfolgreichen Promotion eines Events

 

Es gibt unzählige Ratschläge aus der Praxis und der Wissenschaft, wie ein Event erfolgreich beworben und bekannt gemacht werden kann. Werden die umfangreichen Ratschläge zu diesem Thema betrachtet, können einige Merkmale herausgearbeitet werden, mit denen die Promotion eines Events garantiert gelingt.

Business Promotion ©istock.com/Squaredpixels

Tipp 1: Wer sich vor Bekanntmachung der Veranstaltung über konkrete Marketing-Maßnahmen Gedanken macht, der hat damit bereits den ersten und vielleicht wichtigsten Schritt erledigt. Dabei sollte bei der Planung des Events beachtet werden, dass dieses nicht mit anderen Events konkurriert, sodass sich potenzielle Teilnehmer nicht eventuell für Konkurrenzveranstaltungen entscheiden können.

Tipp 2: Nicht nur das Event an sich, sondern auch die Mitarbeiter müssen stimmen. Das richtige Promotion-Personal finden ist dabei eine wichtige Aufgabe, die nicht unterschätzt werden sollte. Die Promoter sorgen nicht nur dafür, dass der erste Eindruck stimmt, sondern die fangen Interessenten auch im ersten Moment ab und sorgen dafür, dass Informationen weitergegeben und das Interesse geweckt wird.

Tipp 3: Die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und Google+ bieten effektive Möglichkeiten, die Bekanntheit des Events zu steigern. In den letzten Jahren ist der Trend zu beobachten, dass immer mehr Unternehmen insbesondere in diesen Bereich investieren. Hierbei ist vor allem zu bedenken, dass die Anzeigen ansprechend gestaltet sind. Dies umfasst sowohl das Veranstaltungsbild als auch die Motive für Plakate oder Flyer.

Tipp 4: Pinterest verwenden. Neben Facebook und Co. entwickelt sich Pinterest in deren Schatten immer mehr zu einem bedeutsamen Social Network. Dabei können die Events an die eigene Pinnwand „gepinnt“ und mit Kommentaren versehen werden. Nutzer können nach entsprechenden Keywords suchen. Deshalb ist es wichtig, das Unternehmensevent mit den entsprechenden Keywords in Verbindung zu bringen. Neben den Keywords sind auch Hashtags wichtig. Millionen Nutzer in Deutschland geben Neuigkeiten über Twitter bekannt. Dabei werden die Posts besser gefunden, wenn ein entsprechender Hashtag genutzt wird. Dies trägt auch dazu bei, dass interessierte Nutzer Neuigkeiten des Events leichter finden.

Tipp 5: Mehrmals veröffentlichen. Wer sein Event nur einmal veröffentlicht, läuft Gefahr, in der Masse unterzugehen. Wenn stattdessen in regelmäßigen Abständen auf eine Veranstaltung hingewiesen wird, erhöht dies die Chance, die Aufmerksamkeit der Nutzer zu erregen. Damit wird auch die Neugierde bei den Teilnehmern erhöht.

(Foto: ©istock.com/Squaredpixels)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare